Liebe Patienten,

Ihre Gesundheit ist unser wichtigstes Arbeitsziel !

Deshalb werden wir aufgrund der Pandemie mit dem neuen Coronavirus bis auf weiteres unseren Praxisbetrieb umstellen. Damit möchten wir Ihnen einen sicheren Aufenthalt in unserer Praxis gewährleisten.

 

 

   1. Rezepte für Dauermedikamente

 

Bitte bestellen Sie Rezepte für benötigte Medikamente über unsere Patienten- App, per E-Mail oder  Telefon mindestens einen Tag, besser zwei Tage im Voraus. Sie können die Rezepte dann unkompliziert und schnell zu den Sprechzeiten abholen.  Rezepte für Dauermedikamente dürfen für ältere, chronisch kranke Patienten momentan sogar  auf Kosten der Krankenkasse per Post verschickt werden. Allerdings muss dafür Ihre Versichertenkarte im laufenden Quartal in unser Computersystem eingelesen sein. Das neue Quartal beginnt am 1.4.2020

Auch und besonders in dieser Situation müssen wir uns alle gemeinsam an die geltenden Regeln halten. Es gilt weiterhin: rezeptiert werden darf nur der tatsächliche Bedarf. 

 

   2. Krankschreibungen

 

Krankschreibungen für „banale“ Infekte dürfen ab dem 1.6.2020 nicht mehr  telefonisch erfolgen und können dann auch nicht mehr per Post versandt werden. 

 

   3. Termine in der Praxis

Da unser Wartezimmer klein und dementsprechend ein Mindestabstand nicht gewährleistet ist, werden wir unsere Behandlungsräume als zusätzliche Wartezimmer nutzen und alle jeweils nur mit einer Person besetzen. Dies bedeutet: es können sich immer maximal 7 Patienten gleichzeitig in der Praxis aufhalten (Wartezimmer, Sprechzimmer, 4 Behandlungsräume, Anmeldung).

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie eventuell noch einmal das Haus für einen Spaziergang verlassen müssen, sollten alle Plätze belegt sein. Es vereinfacht die Planung, wenn Sie zu ihrem Termin nicht zu spät, aber auch nicht viel früher erscheinen.

 

   4. Akutpatienten

 

a)   Liegt der begründete Verdacht auf eine Infektion mit dem neuen Coronavirus vor, dann melden sie sich bitte telefonisch an.  Ab 1.6.2020 sind beide Postdammer Teststellen geschlossen. Getestet wird in der Praxis. Tests dürfen nur bei begründetem Verdacht durchgeführt werden

 

b)   sind Sie anderweitig akut erkrankt, versuchen Sie sich bitte ebenfalls telefonisch anzumelden. Sollte dies nicht möglich sein, kommen Sie während unseren Sprechzeiten in die Praxis. Sollte gerade kein Raum frei sein, müssen wir Sie eventuell noch einmal kurz nach draußen schicken (s.o.)

 

 5. Test auf  COVID- Antikörper (Z.n. Infektion)

 

Der Bluttest auf Antikörper wird momentan noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, die Verhandlungen dauern an. Momentan können wir den Test nur als Individuelle Gesundheits-Leistung anbieten.

Und noch ein Hinweis: es kursieren viele  Gerüchte über Ausbreitung, Diagnose und Therapiemethoden der neuen CoViD- Erkrankung,  insbesondere im Internet. Bitte informieren Sie sich lieber an offizieller und verlässlicher Stelle:

 

Telefon:     im Erkrankungsfall    116117

                  unabhängige Patientenberatung Deutschland - 0800 011 77 22

                  Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) - 030 346 465 100

                  Bürgertelefon Brandenburger (LAVG):  0331 86 83 777

 

 

Internet:    https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

 

                   https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Ihr Praxisteam Dr. Wernicke

bei akuter,schwerer Erkrankung

außerhalb der üblichen Praxis-Öffnungszeiten

und am Wochenende  

Ärztlicher Bereitschaftsdienst    Tel. 116 117                  

Im Notfall

  Tel.  112

Apothekennotdienst

Festnetz     0800 0022833

Mobil                        22833